Qigong-Woche: Aufname und Abgabe von Qi

Bildungsurlaub

Wir beschäftigen uns mit den daoistischen Techniken der Qi-Aufnahme, um unsere Qi-Vorräte aufzufüllen
und Kraft zu tanken aus dem schier unerschöpflichen Reservoir der uns umgebenden Natur, und dies nicht nur durch Essen und Trinken.
Schon die Schamanen in grauer Vorzeit nutzten die Energie der Sonne, des Mondes, von Mutter Erde
oder auch der Bäume. Der Daoismus war immer offen für effiziente Techniken zum Umgang mit Energie - egal aus welcher Glaubensrichtung sie stammten - wichtig war ihm, daß eine geistige und körperliche Aktivität dem Übenden einen Energiegewinn brachte.
Die kontrollierte Abgabe von Qi ist ein weiteres wesentliches Thema, insbesondere im therapeutischen
Bereich während der Behandlung von Patienten. Bei einer Energieübertragung vom Therapeuten zum
Patienten ist es auch wichtig, die übertragene Energie qualitativ und quantitativ zu kontrollieren, um sich vor unfreiwilliger Abgabe oder starkem Qi-Verlust zu schützen

Qigong-Woche: Aufname und Abgabe von Qi